Unsere heutige Jugend!

Haben Sie sich das auch schon oft gedacht: diese heutige Jugend?! Oder jemanden über die heutige Jugend lästern hören? Und genau in so einem Moment denke ich mir: Wie ist sie denn wirklich – die heutige Jugend?

Ich hatte vor einiger Zeit eine recht interessante Begebenheit in der U-Bahn, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte:

Ich fuhr in einem Zug der Wiener U-Bahn. Es war zu einer Zeit, wo gerade so viel los war, dass alle Sitzplätze besetzt waren, jedoch genügend Stehplätze vorhanden waren. (Im Klartext: außerhalb der absoluten rush-hour. Ich hatte einen Sitzplatz ergattert und neben mir saß ein junger Bursche (so ca. 10 Jahre). An die restlichen Fahrgäste kann ich mich nicht mehr erinnern. Mein junger Sitznachbar hatte mit seinen Freunden (diese standen), sichtlich riesigen Spaß. Ohne die anderen Fahrgäste zu belästigen.

In einer Station stieg eine ältere Dame mit Koffer und Unmengen von Handgepäck ein. Stellte sich so hinter den jungen Mann, dass er gar nicht die Chance hatte, die Dame zu sehen. Nach ca. 20 Sekunden fing diese Dame an zu schimpfen: „Die heutige Jugend sei nicht einmal in der Lage einer älteren Dame den Sitzplatz anzubieten“, usw…….. Sie können sich in etwa vorstellen, was das für ein Theater war. Der junge Bursche hatte davon aber noch immer nichts mitbekommen, weil er mit seinen Freunden beschäftigt war. Es war wirklich erfrischend mitanzusehen, wie gut sich die vier Burschen verstanden.

Ich habe dann, damit die Frau endlich aufhörte, über die heutige Jugend zu schimpfen überlegt, ob ich ihr meinen Sitzplatz anbieten sollte. Habe jedoch erkannt, dass sie dann nicht aufhören würde, sich über diesen Jugendlichen  – und damit pauschal die gesamte Jugend – zu ärgern. Also entschloss ich mich zu folgendem Versuch: Ich tippte meinem jungen Sitznachbarn nur kurz auf die Schulter und fragte ihn höflich, ob er nicht vielleicht der Dame netterweise seinen Sitzplatz überlassen würde. Der ist wirklich sofort aufgesprungen und hat die Aufregung nicht verstanden. Ich habe mich ganz laut, damit es wirklich alle hören konnten,  bei diesem Burschen bedankt, der bewiesen hatte, dass er trotz ungerechtfertigter Beschuldigungen, äußerst höflich reagiert hatte.

Die Dame war ganz vor den Kopf gestoßen, über die Tatsache, dass der junge Mann sofort und für sie unerwartet, reagiert hatte. Ich hoffe, dass sie ihr Urteil über die gesamte heutige Jugend ein wenig revidieren konnte.

Für die Zukunft wünsche ich ihr, dass sie vielleicht vom „Keppelmodus“ in den aktiven, ganz normalen „Fragemodus“ wechseln kann, und damit sowohl ihr, als auch anderen Menschen ungerechtfertigte Annahmen erspart bleiben.

Uns wünsche ich, dass wir genau hinschauen lernen und nicht nur aufgrund von einem kleinen Ausschnitt der Realität Vermutungen anstellen.

Mein Fazit für heute: Die heutige Jugend ist besser als ihr Ruf! (Und das war sie immer schon und wird sie auch in Zukunft bleiben) Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

Ein Gedanke zu „Unsere heutige Jugend!

  • 19. März 2018 um 23:02
    Permalink

    Ist mir als Fahrgast auch schon so passiert

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.